WISSENSCHAFTLICHE/R MA

+++ Alle Angaben ohne Gewähr! +++

+++

Universität Hamburg

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Professur für BWL, insb. Public Management

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Aufgaben:
Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Was wir Ihnen bieten:
• Möglichkeit zur Promotion in einem ergebnisorientierten, kooperativen und offenen Teamklima.
• Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen sowie Kooperation mit renommierten Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern im In- und Ausland und namhaften Organisationen.
• Ein breites Spektrum an Forschungsthemen im Rahmen des Public Managements (Führung, Motivation, Verhalten).
• Zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten auf nationalen und internationalen Schulungen.
• Enge Einbindung in die empirische Forschung und intensive Supervision.

Bewerbungsfrist: 30.6.2018

Weitere Informationen: PDF zur Ausschreibung

+++

Universität Hamburg

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften/ Volkswirtschaftslehre, Professur für VWL, insb. Internationale Wirtschaftsbeziehungen

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Ab dem 16.08.2018 ist in dem Projekt „Neuvermessung der Weltwirtschaft: Wie verändert die Digitalisierung die Messung der Wertschöpfung?“ die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG* zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Aufgaben:

Selbstständige Durchführung der dem Projekt zugrundeliegenden Forschungstätigkeiten. Laufende Erstellung entsprechender Zwischen- und Schlussberichte, Präsentation der Forschungsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form.

Bewerbungsfrist: 30.6.2018

Weitere Informationen: PDF zur Ausschreibung

+++

Universität Hamburg

Betriebswirtschaft /AB Betriebswirtschaftliche Steuerlehre im Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Ab dem 1.10.2018 ist die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 1 HmbHG* zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von zunächst drei Jahren.

Aufgaben:

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 11.7.2018

Weitere Informationen: PDF zur Ausschreibung

+++

Hochschule Emden/Leer

Gleichstellungsstelle am Studienort Emden im Rahmen der Förderung von gleichstellungsorientierten Maßnahmen durch das Professorinnenprogramm II

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

An der Hochschule Emden/Leer ist in der Gleichstellungsstelle am Studienort Emden im Rahmen der Förderung von gleichstellungsorientierten Maßnahmen durch das Professorinnenprogramm II des Bundes und der Länder zum 01.09.2018 mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten – befristet bis zum 31.12.2020 – zu besetzen:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (entsprechend der geforderten Qualifikation bis E 13 TV-L, 50%) Kennziffer GS 24

Aufgaben:

– Erarbeitung von praxisbezogenen Vorschlägen für die Integration von Genderaspekten in die Lehre
– Verankerung von Genderaspekten im Curriculum aller Studiengänge, über die Didaktik/Methodik sowie in Projekten
– Selbständige Erarbeitung von entsprechenden Tools für die Lehrkräfte der Hochschule
– Sensibilisierung der Studierenden und Bereitstellung von genderspezifischem Fachwissen
– Aufbereitung und Dokumentation der Arbeitsergebnisse
– Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
– Vernetzung innerhalb der Hochschule zum Thema Hochschuldidaktik und projektorientiertes Lernen
– Vertretung der Hochschule in fachspezifischen Netzwerken

Weitere Informationen: PDF zur Ausschreibung