PROFESSURSTELLEN

+++ Alle Angaben ohne Gewähr! +++

+++

Johannes Kepler Universität Linz

Linz Institute of Technology (LIT)

Professur für Management of Socio-Technical Transition

Aufgabe der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ist die Vertretung des Faches Management of Socio-Technical Transitions in Lehre und Forschung. Das Fach untersucht empirisch und theoretisch das Wechselspiel neuer Technologien und gesellschaftlichem Wandel vor dem Hintergrund der Sustainable Development Goals. Neben der Bereitschaft zur Übernahme der Leitung des am Linz Institute of Technology (LIT) angesiedelten Instituts wird die Mitarbeit an der JKU Business School erwartet. Außerdem wirkt die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber bei der weiteren Etablierung des interdisziplinären Schwerpunkt Sustainable Development: Responsible Technologies und Management (JKUsustain) mit. Die JKU versteht sich als universitärer Impulsgeber für die Verwirklichung der Sustainable Development Goals. Von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird neben einer betriebswirtschaftlichen Ausrichtung im Management von Transformationsprozessen auf der betrieblichen und überbetrieblichen Ebene eine interdisziplinäre Anschlussfähigkeit an technologische, rechtswissenschaftliche und soziologische Fragestellungen erwartet. Solide sozialwissenschaftliche Theorie- und Methodenkenntnis wird ebenso vorausgesetzt, wie die Fähigkeit zum systemischen Denken und damit zur Mehrebene-Analyse.

Bewerbungsfrist: 4. März 2020

Weitere Informationen zur Ausschreibung.

+++

Vienna University of Economics and Business

Department of Global Business and Trade

Full Professor of International Business and Corporate Social Responsibility

The Department of Global Business and Trade is one of the largest faculty groups with focus on international strategy, man­age­ment, and trade in Eu­rope and comprised of three institutes: In­ter­na­tion­al Busi­ness (IIB), Small Business Management and Entrepreneurship, and Transport and Logistics Management. The successful candidate would be affiliated with the IIB. IIB’s re­search focus cov­ers a wide range of top­ic areas in in­ter­na­tion­al busi­ness, e.g., the role of re­gion­al head­quar­ters, MNE activities in emerging markets, in­ter­na­tion­al fi­nance, cross-cultural and comparative management, and international human resource management.

Qualfications

The successful candidate is expected to have established an international reputation as a researcher in his/her field and to have outstanding qualifications. Candidates’ qualifications will be assessed in the context of their academic age:

a) A solid academic qualification (e.g. PhD, habilitation) in the field of business or management or a related area in the social sciences;
b) an outstanding international reputation for high quality scholarship at the intersection of international management and business & society (e.g., areas such as corporate responsibility, sustainable development, grand societal challenges, social entrepreneurship, profit-with-purpose companies, and business ethics) commensurate with academic age, especially by having demonstrated the ability to publish in top-tier journals of the field;
c) excellent teaching qualifications at undergraduate and graduate levels as well as in executive education including teaching experience in English;
d) proven international experience;
e) a strong record in attracting research funding;
f) leadership qualities;
g) gender and diversity management skills.

Bewerbungsfrist: 12. März 2020

Weitere Informationen zur Ausschreibung.

+++

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Fakultät für Betriebswirtschaft, Institut für Banken und Finanzen

Tenure-Track-Stelle für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Financial Econometrics

Diese Tenure-Track-Stelle soll selbständig im Fach Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt im Bereich Financial Econometrics Forschung und Lehre betreiben. Die Stelle ist inhaltlich an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre angesiedelt.
Die Forschungsschwerpunkte sollen im Bereich methodischer Fragestellungen, wie sie typischerweise in finanzwirtschaftlichen Anwendungen wie u.a. im Asset Pricing oder Risk Management auftreten, liegen, insbesondere unter Verwendung von Zeitreihenanalysen. Eine internationale Ausrichtung und interdisziplinäre Offenheit wird vorausgesetzt.
Dabei wird eine enge Zusammenarbeit insbesondere mit den Arbeitsbereichen am Institut für Banken und Finanzen, im Forschungszentrum Financial Markets and Risk sowie die Mitwirkung in den fakultätsübergreifenden Forschungsplattformen Organizations & Society bzw. eeecon erwartet. Eine Mitarbeit am Digital Science Center (DiSC) der Universität Innsbruck wird begrüßt.
Die Lehre umfasst die Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bachelor Wirtschaftswissenschaften, im Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften, im Masterstudium Banking and Finance und im PhD Programm Management in deutscher und englischer Sprache, sowie die Betreuung von Studierenden inklusive (Mit-)Betreuung von Abschlussarbeiten.
Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung gilt als selbstverständlich.

Bewerbungsfrist: 19. März 2020

Weitere Informationen zur Ausschreibung.