Call efas-Nachwuchsförderpreis 2022

Auch in diesem Jahr möchten wir Sie herzlich dazu auffordern, herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten (Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten oder Dissertationen) von Studentinnen und Absolventinnen für den efas-Nachwuchsförderpreis (in memoriam Angela Fiedler) einzureichen. Vorschläge von herausragenden Arbeiten durch die Gutachter_in sind dabei ebenso willkommen wie Selbstbewerbungen. Der Preis ist in Höhe von 500€ für eine Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit und in Höhe von 750€ für eine Dissertation dotiert. Er wird für Abschlussarbeiten mit der thematischen Ausrichtung auf Frauen- und Geschlechterforschung im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext verliehen, die im Zeitraum vom 1. Juli 2021 bis 31. Juli 2022 abgeschlossen wurden/werden. Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15. August 2022 ausschließlich in elektronischer Form an die efas-Geschäftsstelle.

Die Preisvergabe inklusive einer Kurzvorstellung der Arbeit erfolgt im Rahmen der 20. efas-Fachtagung, die voraussichtlich am 9. Dezember 2022 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin stattfinden wird. Informationen zur Ausschreibung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der efas-Homepage unter Call 2022. Die Preisträgerin hat zusätzlich die Möglichkeit, ihre Arbeit im nachfolgenden efas-Newsletter vorzustellen.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge und Bewerbungen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die efas-Geschäftsstelle.

Kontakt: efas-netzwerk@htw-berlin.de

Die 19. efas-Jahrestagung findet komplett ONLINE statt

 

Die 19.efas-Jahrestagung am 03.12.2021 mit dem Titel „Wirtschaftspolitik nach Covid-19 – Die Geschlechterperspektive“, muss dieses Jahr komplett ONLINE stattfinden.

Die Covid-19 Pandemieentwicklung verbietet es uns leider eine Teilnahme vor Ort durch eine hybride Tagungsorganisation zu ermöglichen. Wir bedauern dies und bitten um Ihr Verständnis, falls sie geplant hatten vor Ort an der Tagung teilzunehmen.

Wir freuen uns dennoch sehr auf die Tagungsbeiträge und den Austausch mit Ihnen. Bitte melden Sie sich weiterhin unter efas-netzwerk@htw-berlin.de an, wenn Sie online an der Tagung teilnehmen wollen.

Die Zugangsdaten und weiteren Hinweise zur online Teilnahme erhalten Sie dann einige Tage vor der Veranstaltung per Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Das efas-Ökonominnen Netzwerk

 

Programmankündigung der 19. efas-Fachtagung

Das efas-Netzwerk freut sich Ihnen das Programm der 19. efas-Fachtagung vorstellen zu können.

Unter dem Titel: „Wirtschaftspolitik nach Covid-19: die Geschlechterperspektive“ wird der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen es hätte, wenn Gender ein fester Bestandteil von wirtschaftspolitischen Strategien wäre. Wie geht die Wirtschaftspolitik nach Covid-19 weiter? Welche Ansatzpunkte gibt es für eine geschlechtergerechte Transformation? Wie muss eine zukünftige Familienpolitik gestaltet werden? Welche nachhaltigen geschlechtsspezifischen Auswirkungen hat die Covid-19 Pandemie auf den Arbeitsmarkt?

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie hier.

Die Fachtagung findet online via Zoom statt.

Falls Sie an der Fachtagung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 29. November unter efas-netzwerk@htw-berlin.de an. Sie erhalten dann die Zugangsdaten und letzen Informationen einige Tage vor der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Das efas-Ökonominnen Netzwerk